Allein auf weiter Flur?

Am 1.3.2015 bin ich den 10 Kilometerlauf „Laufen hilft“ gelaufen. Nach einer zweiwöchigen Laufpause aufgrund einer hartnäckigen Erkältung. Ich war verdammt stolz, als ich unter einer Stunde, mit 59 Minuten, ins Ziel kam!

Ein Freund, der zuletzt vor etwa zehn Jahren, in der Schule gelaufen ist, und das maximal 4 Kilometer, meinte, er möchte spontan mitlaufen, und zwar auch die 10, weil, wie schwer kann denn das schon sein.  Ich hatte keine Vorurteile, keine bösen Gedanken, ich wünschte ihm nur, dass er einen gute Lauf hat – ich hätte mir schon gedacht, dass er Ausdauer hat, als Tuniertänzer und sprach ihm die Möglichkeit, die zehn Kilometer zu schaffen, auch nicht ab. Allerdings staunte ich wahrlich nicht schlecht, als er nach 56 Minuten ins Ziel kam!

Veranlagung und Talent lassen sich einfach nich antrainieren, und ich musste mir nach dem Lauf schon ein bissle auf die Zunge beissen, um nicht neidisch zu sein. Aber dann hab ich mich einfach nur mit ihm gefreut!

Er hat mich gebeten, ihm wieder Bescheid zu geben, wenn weitere Läufe in Wien stattfinden, er würde nämlich auch gerne wieder mitlaufen. Gesagt, getan – den Stadioncenter Lauf am 25.4. werden wir auch wieder – teilweise 😉 – gemeinsam laufen. Beim Anmelden vor Kurzem ward mir nur bissle mulmig, da sich erst knapp 50 weitere Läufer zur 10k Distanz bekannt haben. und das Gross hat sogar einen eigenen Zeitchip – jetzt mach ich mich bissle an, dass ich sogar hinterm Besenwagerl herlauf, weil langsam. Andererseit widerspricht mein Hirn im selben Gedanken, dass das Mitmachen doch einfach Spass machen soll, und dass es egal ist, wie schneggisch ich unterwegs bin. Hach, ja.. diese Sachen, die man „weiß“ und die Sachen, die man „weiß“. Naja, jetzt ists schon zu spät, ich bin angemeldet und werde im Falle meiner vollständigen Gesundheit antreten und Spass haben müssen.

Advertisements

3 Gedanken zu “Allein auf weiter Flur?

  1. Das ist doch schon ganz gut, wie heißt du eigentlich, damit ich dich beim Vornamen nennen kann.

    Bei meinem ersten 10-Kilometer-Lauf bin ich auch 59 Minuten gelaufen, der zweite dann in 49 Minuten !! 😉

    Da geht noch was, aber – wie gesagt – immer schön mollo, mollo ! 😎

    Gefällt 1 Person

    1. Hui… 49 Min? Nicht schlecht… aber ich habs nicht eilig – ich will nciht auf Teufel komm raus den Lauf laufen, sondern eher gemütlich (dann kann ich meinem Laufkumpanen wenigstens sagen, „das war nur ein Trainingslauf“ hihi..)
      LG Maria aka bummelndes Frollein 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s