Auf, ihr faulen Säcke!

Kulisse: ein Friedhof bei Nacht; die meisten Grabsteine sehen verwittert aus, manche stehen schief, andere sind bereits durch den Wind nach vorne oder hinten gekippt; die Gräber sind nur spärlich mit Blumen geschmückt; auf einzelnen steinernen Grabplatten trotzen vertrocknete Trauerkränze der Witterung; brennende Kerzen sucht man vergeblich Weiterlesen Auf, ihr faulen Säcke!

Warum Wiedereinstieg..? War doch gemütlich auf der Couch…

(Wenn jemand sich die 1.200 Wort sparen will, ganz ans Ende scrollen)
Ich bin schon mal früher gelaufen. Vor rund fünf Jahren. Das Maximum und eigentlich auch fast das Ende von dieser Phase war ein Halbmarathon 2012. Weiterlesen Warum Wiedereinstieg..? War doch gemütlich auf der Couch…

Aller Anfang ist schwer…

Guten Morgen, guten Tag, guten Abend, und gute Nacht!

Puh, von einem Morgenlauf zurück, selbstgemachte Striezel im Ofen, Müsli, Kaffee und Tee neben meinem Notebook, und los gehts! Normalerweise würde ich jetzt meine Lieblingsposts auf Neuigkeiten durchstöbern, heute ist dem allerdings nicht so – heute will ich meinen eigenen Blog starten. Er soll primär als Eigenmotivation dienen, wenn es um Sport geht. Insbesondere das Laufen hat es mir angetan, weshalb ich hier auch einen Fokus darauf legen möchte. (Vermeintlich) genutzte Trainingspläne, Ausrüstung, typische Verletzungssymptome, Volksläufe, und alles, was irgendwie dazugehört, soll einmal hier niedergeschrieben werden.

Da zwischen den einzelnen Laufeinheiten aber auch etwas passiert, das Leben heisst, möchte ich auch gern darüber ein bisschen vor mich hinsinnieren. Schmierzettel, Kalender, Notizheftchen, Tagebuch,… wie auch immer man seine Gedanken festhält – hier werden meine in Zukunft landen, und ich würde mich freuen, wenn ihr einfach vorbeischaut und euren Gedankenkram hierlässt!

Achja! Rezepte. Rezepte sollen auch hier landen. Egal ob es der oben erwähnte Striezel ist, Thaicurry, Brot, oder selbstgemachte Energiegels – ich probiere alles gerne aus und esse verdammt gerne, vor allem Schokolade. Die mehr oder weniger geglückten Ergebnisse kann ich euch leider nicht probieren lassen, aber nachkochen und Tipps sind herzlich willkommen. Genauso, wie Anregungen, Wünsche, Kritiken, Beschwerden,…

Um nicht alles vorweg zu nehmen, und um euch kein Ohr abzukauen mach ich hier mal Schluss. Tschüdeldü und hoffentlich bis baldigst!