Speck und Regenbogen

Die lauffreien Tage mehrten sich, und die Zahl der Tage, die ich noch bis zum Achenseelauf habe, sind auf poplige zwei zusammengeschrumpelt. Die Schuhe hatte ich sehr seltengeschnürt im letzten Monat, vom letzten 6 Kilometer-Lauf hatte ich am nächsten Tag Muskelkater, und heute beim Spazierengehen fiel mir auf, dass meine Beine unglaublich schwer und langsam sind – alles vom Kopf? Ist die Kondi so schnell schon wieder weg? Und, woher hat mein Körper plötzlich so viel Pudding, dass er meine Spenckel dadurch ersetzen kann? Weiterlesen Speck und Regenbogen

Advertisements

Allein auf weiter Flur?

Am 1.3.2015 bin ich den 10 Kilometerlauf „Laufen hilft“ gelaufen. Nach einer zweiwöchigen Laufpause aufgrund einer hartnäckigen Erkältung. Ich war verdammt stolz, als ich unter einer Stunde, mit 59 Minuten, ins Ziel kam!

Ein Freund, der zuletzt vor etwa zehn Jahren, in der Schule gelaufen ist, und das maximal 4 Kilometer, meinte, er möchte spontan mitlaufen, und zwar auch die 10, weil, wie schwer kann denn das schon sein.  Weiterlesen Allein auf weiter Flur?